BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Gleichstellungsplan 2019 - 2023

Somit ist Frauenförderung bei der Stadt Herzogenrath integraler Bestandteil der Personalentwicklung und gilt als ein Instrument zur effizienten und gezielten Personalpolitik.

Die Gewinnung qualifizierter Frauen und Männer als neue Beschäftigte bei der Stadtverwaltung Herzogenrath setzt attraktive Rahmenbedingungen voraus. Ebenso bleibt es eine Aufgabe, das vorhandene Personal zu halten und weiter zu qualifizieren. Dazu werden Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Pflege oder die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Beruf und Karriere in den Blick genommen.

Frauen und Männer müssen auf dem gesamten Lebensweg die gleichen Chancen erhalten – persönlich, beruflich und familiär. Der öffentliche Dienst ist im besonderen Maße aufgerufen, für gleiche berufliche Chancen zu sorgen und eine Lebenslaufperspektive bei den Rahmenbedingungen für alle Beschäftigten einzunehmen.

Der vorliegende Gleichstellungsplan zeigt die personellen Veränderungen zwischen 2015 und 2018 auf und stellt konkrete Zielvorgaben und Maßnahmen dar. Nach zwei Jahren werden die Maßnahmen und Erfolge überprüft und es wird ggf. ergänzende Maßnahmen ergriffen.

Weitere Informationen

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zur Anmeldung

Onlinedienstleistung

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zuständige Einrichtung

Gleichstellungsstelle
Rathaus Stadt Herzogenrath
Rathausplatz 1
52134 Herzogenrath

Zuständige Kontaktpersonen

Birgit Kuballa: Sachbearbeiter/in
Tel: 02406 83-139
E-Mail: birgit.m.kuballa@herzogenrath.de
Gleichstellungsplan 2019 - 2023

Somit ist Frauenförderung bei der Stadt Herzogenrath integraler Bestandteil der Personalentwicklung und gilt als ein Instrument zur effizienten und gezielten Personalpolitik.

Die Gewinnung qualifizierter Frauen und Männer als neue Beschäftigte bei der Stadtverwaltung Herzogenrath setzt attraktive Rahmenbedingungen voraus. Ebenso bleibt es eine Aufgabe, das vorhandene Personal zu halten und weiter zu qualifizieren. Dazu werden Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Pflege oder die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Beruf und Karriere in den Blick genommen.

Frauen und Männer müssen auf dem gesamten Lebensweg die gleichen Chancen erhalten – persönlich, beruflich und familiär. Der öffentliche Dienst ist im besonderen Maße aufgerufen, für gleiche berufliche Chancen zu sorgen und eine Lebenslaufperspektive bei den Rahmenbedingungen für alle Beschäftigten einzunehmen.

Der vorliegende Gleichstellungsplan zeigt die personellen Veränderungen zwischen 2015 und 2018 auf und stellt konkrete Zielvorgaben und Maßnahmen dar. Nach zwei Jahren werden die Maßnahmen und Erfolge überprüft und es wird ggf. ergänzende Maßnahmen ergriffen.

Gleichstellungsplan https://service.herzogenrath.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/68380/show
Gleichstellungsstelle
Rathausplatz 1 52134 Herzogenrath

Birgit

Kuballa

Sachbearbeiter/in

117

02406 83-139
birgit.m.kuballa@herzogenrath.de

Vorschläge