BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Hundesteuer

Steuerpflichtiger ist der Hundehalter.

Die Steuerpflicht beginnt

  • mit dem 1. des Monats, in dem der Hund aufgenommen worden ist,
  • bei Zucht mit dem 1. des Monats in dem der Hund 3 Monate alt geworden ist,
  • bei Pflege oder Verwahrung mit dem 1. des Monats, in dem der Zeitraum von 2 Monaten überschritten worden ist,
  • bei Zuzug aus einer anderen Gemeinde mit dem 1. des auf den Zuzug folgenden Monats.

Die Steuerpflicht endet mit dem Ablauf des Monats, in dem der Hund veräußert, oder sonst abgeschafft wird, abhanden kommt oder eingeht, bei Wegzug aus der Stadt mit Ablauf des Monats in den der Wegzug fällt.

Die Anmeldung des Hundes muss innerhalb von zwei Wochen nach der Aufnahme schriftlich oder persönlich unter Angabe der Hunderasse durch den Hundehalter oder einen von ihm Beauftragten erfolgen.

Für das An-, Ab- und Ummelden von Hunden steht Ihnen ein Online-Formular zur Verfügung. Zur Nutzung dieser Onlinedienstleistung ist die Anmeldung mit dem Servicekonto.NRW notwendig. Bei bestimmten Hunderassen (große Hunde) wird eine Gebühr von 25,00 € fällig, welche Sie am Ende des Assistenten per Online-Bezahlverfahren bezahlen müssen. Es steht Ihnen giropay oder das Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Rechtsgrundlagen

Die Satzung über die Erhebung der Hundesteuer steht im Ortsrecht unter Punkt 9. (Allgemeine Finanzwirtschaft) zum Download zur Verfügung.

Unterlagen

Anmeldung

  • Rassenachweis durch Kopie Impfausweis/ Kaufvertrag/ Bescheinigung Tierarzt/ Abgabevertrag etc.

Abmeldung

  • Steuermarke
  • bei schmerzloser Tötung: Bescheinigung des Tierarztes

Kosten

Steuersätze ab 2013:

  • bei einem Hund: 96,00 EUR
  • bei zwei Hunden: 108,00 EUR je Hund
  • bei drei und mehr Hunden: 120,00 EUR je Hund
  • bei einem gefährlichen Hund (gem. § 3 und § 10 LHundG): 768,00 EUR
  • bei zwei oder mehr gefährlichen Hunden (gem. § 3 und § 10 LHundG): 960,00 EUR je Hund

Erteilung einer Einzugsermächtigung:
Der Zahlungsverkehr wird einfacher und bequemer durch Erteilung einer Einzugsermächtigung. Bitte verwenden Sie dazu den angebotenen Vordruck und beachten Sie dabei, dass die Daten unverschlüsselt versendet werden.

Zahlungsweisen

  • SEPA-Lastschrift

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zur Anmeldung

Onlinedienstleistung

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zuständige Einrichtung

A 10 Hauptamt und Steuern
Rathaus Stadt Herzogenrath
Rathausplatz 1
52134 Herzogenrath

Zuständige Kontaktpersonen

Steueramt:
E-Mail: steueramt@herzogenrath.de
Hundesteuer

Steuerpflichtiger ist der Hundehalter.

Die Steuerpflicht beginnt

  • mit dem 1. des Monats, in dem der Hund aufgenommen worden ist,
  • bei Zucht mit dem 1. des Monats in dem der Hund 3 Monate alt geworden ist,
  • bei Pflege oder Verwahrung mit dem 1. des Monats, in dem der Zeitraum von 2 Monaten überschritten worden ist,
  • bei Zuzug aus einer anderen Gemeinde mit dem 1. des auf den Zuzug folgenden Monats.

Die Steuerpflicht endet mit dem Ablauf des Monats, in dem der Hund veräußert, oder sonst abgeschafft wird, abhanden kommt oder eingeht, bei Wegzug aus der Stadt mit Ablauf des Monats in den der Wegzug fällt.

Die Anmeldung des Hundes muss innerhalb von zwei Wochen nach der Aufnahme schriftlich oder persönlich unter Angabe der Hunderasse durch den Hundehalter oder einen von ihm Beauftragten erfolgen.

Für das An-, Ab- und Ummelden von Hunden steht Ihnen ein Online-Formular zur Verfügung. Zur Nutzung dieser Onlinedienstleistung ist die Anmeldung mit dem Servicekonto.NRW notwendig. Bei bestimmten Hunderassen (große Hunde) wird eine Gebühr von 25,00 € fällig, welche Sie am Ende des Assistenten per Online-Bezahlverfahren bezahlen müssen. Es steht Ihnen giropay oder das Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Anmeldung

  • Rassenachweis durch Kopie Impfausweis/ Kaufvertrag/ Bescheinigung Tierarzt/ Abgabevertrag etc.

Abmeldung

  • Steuermarke
  • bei schmerzloser Tötung: Bescheinigung des Tierarztes

Steuersätze ab 2013:

  • bei einem Hund: 96,00 EUR
  • bei zwei Hunden: 108,00 EUR je Hund
  • bei drei und mehr Hunden: 120,00 EUR je Hund
  • bei einem gefährlichen Hund (gem. § 3 und § 10 LHundG): 768,00 EUR
  • bei zwei oder mehr gefährlichen Hunden (gem. § 3 und § 10 LHundG): 960,00 EUR je Hund

Erteilung einer Einzugsermächtigung:
Der Zahlungsverkehr wird einfacher und bequemer durch Erteilung einer Einzugsermächtigung. Bitte verwenden Sie dazu den angebotenen Vordruck und beachten Sie dabei, dass die Daten unverschlüsselt versendet werden.

Hundesteuer https://service.herzogenrath.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/66511/show
A 10 Hauptamt und Steuern
Rathausplatz 1 52134 Herzogenrath
Telefon 02406 83-0
Fax 02406 12954

Steueramt

steueramt@herzogenrath.de

Frau

Marion

Schleck

Sachbearbeiter/in

207

02406 83-205

Frau

Regina

Tournay

Sachbearbeiter/in

207

02406 83-243

Vorschläge